Montag, 28. September 2009

Wahlergebnis

Ich muss sagen, ich bin reichlich erschrocken über das Wahlergebnis. Ich habe gestern den ganzen Abend ARD und ZDF (die habe ich noch hier im Kabel) geguckt und kann das Ergebnis nicht nachvollziehen. Gut, es war für mich klar, dass die CDU unter Verlusten wieder die stärkste Partei wird, da das CDU-Klientel scheinbar eher an seiner Partei hängt, aber dass ausgerechnet die FDP so viel bekommen würde, hätte ich nie erwartet. Warum zum Geier wählen die Leute denn eine Partei, die für frei Märkte und Deregulierung steht, wenn genau diese uns in diese Krise gestürzt haben?

Über den Vorsitzenden der FDP will ich mal nichts sagen, ich bin jedenfalls gespannt, wie das Verhältnis zwischen Merkel und Westerwelle sein wird, aber nach der Elefantenrunde von gestern hat man den Eindruck, dass die FDP sehr stark den Ton angeben wird.

Aus der fernen Sicht des Auslandes ist es irgendwie schon interessant, dass das bürgerliche Lager von einer Frau und einem Homosexuellen angeführt wird: Das bedeutet wohl, dass sich Deutschland scheinbar tatsächlich auch in den bürgerlichen Schichten auf den Weg in die Moderne gemacht hat. Versteht mich nicht falsch, mir sind Geschlecht, sexuelle Ausrichtung und all das völlig egal, aber wenn man diesem Wahlergebnis ein gutes Signal abringen kann, dann das Deutschland toleranter zu werden scheint.

Ich bin jedenfalls gespannt, was die Zukunft bringt und fühle mich ganz wohl in der Rolle des externen und interessierten Beobachters.

Kommentare:

  1. Ich mag deinen Schreibstil!
    Auch für mich war es etwas komisch, die Wahl aus dem Ausland zu verfolgen.

    Liebe Grüße aus dem fernen Montréal,

    Alina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Blumen, Petra hatte mir von Deinem Blog erzählt, werde da jetzt auch mal öfter vorbei gucken. Hoffe Du bleibst beim bloggen, auch wenn das manchmal Überwindung kostet es immer aktuell zu halten. Die ganzen Leser sehen ja die Arbeit nicht, die man da reinstecken muss, aber es hält auf jeden Fall die Sprachkentnisse in der Muttersprache frisch...

    AntwortenLöschen
  3. Ich äußere mich ja ungern im Internet zu politischen Themen, daher hier einfach mal eine Empfehlung, sich die Einschätzung der Situation durch meinen SPD-Lieblingspolitiker anzuschauen:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,654535,00.html

    ...und noch ein Video dazu: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,654535,00.html

    AntwortenLöschen