Montag, 8. Dezember 2008

Danke Jeff Bezos!

Kann sich hier noch irgendjemand an die Zeit vor amazon.de erinnern? Wie hat man das eigentlich damals geschafft im Dezember alle seine Geschenke zusammen zu bekommen? Wenn ich mich richtig erinnere bestand das darin genervt und abgehetzt durch eine volle Innenstadt zu laufen und keine Ahnung zu haben, was man seinen zu Beschenkenden besorgen kann. Bonuspunkte gab es dafür, dass man das erst an Heiligabend oder einen Tag davor gemacht hat...

Ich persönlich bin ein so großer Fan von amazon, dass ich heute hier mal Jeff Bezos meinen Dank für diese tolle Seite, den super Kundendienst, die schnelle Lieferung und die guten Preise aussprechen möchte. Natürlich wird er das nicht lesen, aber ich wollte auch mal was passend zum Thema Weihnachten geschrieben haben - zumindest ansatzweise. Da ich jetzt auch herausgefunden habe, wie man manche seiner Einkäufe aus der Berechnung für Empfehlungen (nein, ich brauche keine Glitzer-Bilderbücher mehr!) heraus nehmen kann, und ich sonst nicht recht wusste, worüber ich schreiben sollten, dachte ich, ich schreibe mal eine Lobeshymne auf amazon.

Bleibt mir gewogen!

P.S.: Mir ist eingefallen, dass ich vor Urzeiten mal versprochen hatte, google-Reader in der Rubrik "Internetdienste, die ich nutze" vorzustellen. Falls das jmd. interessiert, werde ich das die Tage mal tun.

P.P.S.: Hier noch ein Link für graue Winterabende, das CIA World Fact Book (ja genau die CIA!)

Kommentare:

  1. Hallo Bruderherz,

    kann dem voll und ganz zustimmen! Ohne amazon wäre ich nur halb so entspannt. Und es geht wirklich schnell.

    Ist die Bestellung noch vor Samstag da gewesen?

    Wir sehen uns morgen!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Die Sachen, die von amazon direkt kamen, waren sogar schon Freitag Abend da; das
    Teil von dem Drittanbieter ist leider noch in der Post. Hoffe dass das bis
    morgen noch kommt, sonst brauch' ich ne gute Ausrede...

    AntwortenLöschen
  3. Was aber bitte wäre Weihnachten ohne den Geschenkestress?!?! Das ist es doch, was Weihnachten ausmacht: Volle Kaufhäuser, quengelnde Kinder, gestresste Eltern, Panflötenspieler aus den peruanischen Hochlanden in der Fussgängerzone... ICH MÖCHTE ES NICHT MISSEN... Grüße Daniel

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt tust Du den Peruaner-Gruppen aber Unrecht, die beglücken uns doch das ganze Jahr... :-P

    AntwortenLöschen
  5. ICH möchte gerne eine Google Reader Vorstellung.

    AntwortenLöschen