Samstag, 17. Dezember 2011

Die einfachen Dinge wertschätzen

Mein Foto vom Freitag enthält eine Nachricht an die Bewohner unseres Hauses und zwar besagt dieser Satz in wunderschönen Flämisch, dass unsere Heizung wieder an ist. Das klingt jetzt nicht so spannend, ist aber die beste Nachricht für mich in der ganzen Woche gewesen, denn die Heizung für unser 25 Parteien-Haus war seit Sonntag Abend kaputt.

Flämische Winter spielen jetzt nicht unbedingt in der gleichen Liga wie siebierische, dennoch ist es doch recht ungemütlich, wenn bei 3°C sich die Innen- und Außentemperatur annähern. Um es kurz zu machen, es war hier arschkalt. Wenn es zu Hause kalt ist, hat man zwar einen Grund mehr Abends unterwegs zu sein, aber irgendwann reicht es einem dann doch. Ich war ein wenig ungehalten meinem Vermieter gegenüber, denn er empfand es nicht als nötig mir mitzuteilen, was hier eingentlich los ist und wann es hier endlich wieder warm ist. Stellt sich raus, dass eine bissige Email Wunder bewirken kann :-).

Zum Glück geht das Ding jetzt wieder und ich kann Euch sagen, dass ich selten so bewusst darüber nachgedacht habe, dass wir es zum Glück immer schön warm haben. Hoffen wir mal, dass das auch noch etwas so bleibt.

Aufgetaute Grüße und bleibt mir gewogen!

Kommentare:

  1. brrrrr... wird Zeit, dass Du wieder nach good-old-harber kommst... dem Ort, in dem die Heizungen funktionieren...

    bleibt es beim 1. Feiertag?!?! Ab wann bist Du denn hier?! Können ja Details noch mal per Mail absprechen...

    grüße aus dem Großen Freien...

    AntwortenLöschen
  2. Hey! Ich komme am Freitag. 1. Feiertag ist immer noch fest eingeplant, ich melde mich noch mal wg. der Uhrzeit, wenn ich im Lande bin.

    AntwortenLöschen