Dienstag, 6. September 2011

Tue Gutes...

... und rede darüber! Eignentlich soll man darüber ja nicht reden, aber wenn man für eine Gute Sache Werbung machen kann, dann ist das ja kein Eigenlob, daher heute mal eine kleine Anregung zur Philanthropie meinerseits.
Seit 3 Monaten bin ich jetzt bei kiva aktiv. Dabei handelt es sich um eine Mikro-Kredit-Organisation, genau genommen um eine Vermittlungsorganisation, die mit lokalen Mikro-Kreditorganisationen in den jeweiligen Regionen zusammen arbeitet.

Man selbst bekommt keine Zinsen, aber man ermöglicht Menschen auf der Welt sich mit Hilfe von kleinen Krediten eine Existenz zu schaffen. Die Kreditvergabe verläuft dabei so, dass man einen Betrag (25-275$) an eine Person oder Gruppe vergibt und sobald die vollständige Summe erreicht ist, wird dann der Kredit vergeben. Wie gesagt mache ich das seit 3 Monaten und ich habe sogar schon meine erste Rate zurück bekommen und natürlich gleich wieder investiert.

Im Moment vergebe ich einen Kredit im Monat, denn ich will erstmal ein Gefühl dafür bekommen, wie das so läuft, bis ich da evtl. mehr rein stecke. Ist eine Gute Sache und wenn ihr vllt. 20€ rumliegen habt, dann zieht doch in Erwägung jemandem, den ihr gar nicht kennt, auf die Beine zu helfen.

Bleibt mir gewogen!

Kommentare:

  1. Moinsen ausm Großen Freien...

    Da bin ich ja mal neugierig... Verleihen die denn das Geld auch zinslos?!?! Falls nein, is das ne geile Idee... Ich nehme einfach das freiwillig gezahlte Geld anderer Leute und gebe es per Kredit an Bedürftige, die es mir mit Zinsen zurückzahlen, damit ich so ein paar Euro verdiene... Dem LEIHER (also Dir) bleibt also, abgesehen davon, dass er seinen Einsazt wieder bekommt, das gute Gefühl, etwas schönes gemacht zu haben... Geil... das mache ich auch: Ohne Eigenkapital Geld verdienen... klingt irgendwie... griechisch... LOL...

    Grüße Daniel...

    AntwortenLöschen
  2. Die Organisationen vor Ort nehmen schon Zinsen, denn wie eine Bank, müssen die ja auch Ihre Mitarbeiter von irgendetwas bezahlen. Kiva selber achtet aber darauf, dass sie nur mit fairen Mikrokredit-Organisationen zusammen arbeiten. Mehr dazu auch hier: http://www.kiva.org/help

    AntwortenLöschen