Montag, 10. August 2009

Dirty Drupal Hackathon

Ich hatte in meinem Posting von letzter Woche ja angekündigt zu beschreiben, was Pieter und ich so mysteriöses letzten Samstag in Brüssel gemacht haben, dem Versprechen will ich heute mal nachkommen:




Wie ich schon öfter erwähnt habe, gehen wir Dienstags immer zum Tech Tuesday im Hacker Space Brüssel (mehr über Hackerspaces). Der Hackerspace ist jetzt ein eigetragener Verein und versucht technisch interessierte Leute mit ihren Projekten näher zusammen zu bringen. Aus diesem Grund gibt es eben den "Tech Tuesday" oder aber Workshops, wo man allerlei Dinge lernen kann. Wieso erzähle ich das hier?

Nun an jenem Samstag waren wir zu einem Workshop und Hackathon, bei dem es darum ging eine Webseite/Applikation für eine Wohltätigkeitsorganisation zu bauen. Die Organisation heißt Zuiddag und deren Konzept funktioniert so: Firmen bieten Jobs für Schüler (16-18 Jahre) für einen Tag, auf welche sich die Schüler bewerben können, und das Geld, was die an diesem einen Tag verdienen, kommt dann einem Projekt in einem Partnerland (diese Jahr Uganda) zu Gute. Die Idee stammt aus Norwegen und wird seit ein paar Jahren auch hier in Flandern umgesetzt.

Das Problem der Organisation ist, dass die keine riesiges Budget für IT-Sachen haben, und so hatten sie einen der Mitglieder des HSB gefragt, ob er das ganze für kleines Geld machen wollte. Für ihn war das finanziell nicht interessant, aber mit dem Geld, was sie angeboten haben, konnte man ein prima Event im HSB veranstalten. Wir hatten also Pizza, Chips, Cola, Bier und Club Mate um unsere Gehirne zu befeuern und eine neue Job-Datenbank für Zuiddag innerhalb eines Tages auf die Beine zu stellen.

Es waren so ca. 15 Leute da, mit unterschiedlichen Erfahrungen in der Software (Drupal), mit der die Seite realisiert werden sollte. Es ging um 14:00 Uhr los und in den ersten zwei Stunden haben wir erstmal mit Hilfe der Experten in Drupal gelernt, wie das genau zu funktionieren hat. Nach den Grundlagen haben wir uns spontan in mehrere Teams aufgeteilt und an verschiedenen Aspekten der Seite gearbeitet: Datenhaltung, Dateneingabe, Login, Design und Kartendarstellung der verfügbaren Jobs. 3 Mal dürft ihr raten, in welchem Team ich war...



Nach etlichen Stunden des "hackens" haben wir so gegen 20:00 Uhr den jeweils anderen Teams präsentiert, was wir geschafft hatten. Das Kartenteam war zu dem Zeitpunkt erst so weit, dass wir wussten, wie die einzelnen Teile der Seite zusammen spielen müssen und waren noch weit davon entfernt fertig zu sein, aber wir waren immer noch hoch motiviert und haben dann angefangen unseren Plan umzusetzen. Ich will jetzt hier nicht zu technisch werden, aber so gegen 2:00 Uhr morgens lief alles und gegen 3:30 Uhr war der letzte Feinschliff an der Seite getan, so dass wir es für gut genug befinden konnten. Es war eine Menge Arbeit, es war recht chaotisch aber am Ende haben wir es hinbekommen. Bart, der Gründer von Zuiddag war die Ganze Zeit dabei und sah am Ende ziemlich glücklich über das Ergebnis aus. Für die Zeitspanne ist auch wirklich, was Gutes dabei heraus gekommmen. Ist schon enorm, was man mit ein paar motivierten Leuten innerhalb von 12 Stunden auf die Beine stellen kann, vor allem wenn man bedenkt, dass es für fast alle ein "Learning-by-doing" war.

Ich weiß dass die meisten meiner Leser das jetzt wieder zu technisch fanden, aber ich fand es ein derart gutes Event, dass ich Euch davon berichten musste. Das fertige Ergebnis ist jetzt online und ein paar Fotos (Diashow) vom Event gibt es auch und das wichtigste ist, dass man was gelernt hat und gleichzeitig etwas für einen guten Zweck getan hat, indem man einen Samstag Zeit investiert hat.

Bleibt mir gewogen!

P.S.: Mittwoch geht es zur HAR 2009 mit den Leuten vom HSB, das wird ein Spaß!

Kommentare:

  1. Ich gehöre ja zu den Lesern, die technisch nicht so auf der Höhe sind. Aber ich werde es mir noch 2-3 mal durchlesen und dann... Nee, haste schon gut erklärt. War bestimmt ein toller Tag, wenn auch sicher superanstrengend.

    Liebe Grüße aus dem schönen HI

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich beeindruckend. Auch wenn ich die technischen Details nicht verstehe, klicke ich mich tapfer durch fast alle Links...Ist sicher auch ein tolles Gefühl gewesen, an einem Tag so etwas geschafft zu haben.
    Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

    AntwortenLöschen
  3. Hi Andre!
    Jetzt konnte ich mir das Ergebnis ja mal anschauen und bin schwer begeistert. Die Seite wirkt richtig ansprechend für die Kiddis und total professionell (soweit ich das als Laie beurteilen kann). Habt Ihr gut gemacht.
    Liebe Grüße aus LG und viel Spaß beim Campen!
    P.S.: Kannst stolz auf mich sein, hab mir Deinen Link endlich als Lesezeichen markiert ;-)
    Grüße auch an Pieter!

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss schon sagen, dass das sehr professionell aussieht. Da habt ihr was nettes auf die beine gestellt!

    Beste Grüße,
    Mazi

    AntwortenLöschen
  5. @Mazi Das Design ist im Prinzip ein Recycling von einer anderen zuiddag Seite, dennoch für 12 Stunden ist das alles recht gut geworden.

    AntwortenLöschen