Sonntag, 5. Dezember 2010

eine Woche Polen


Seit Freitag Abend bin ich aus Polen wieder da, und falls Ihr mein neues Foto-Blog verfolgt, dann habt ihr auch gesehen, dass wir da auch so einiges an Schnee hatten. Kalt war es auch, bis zu -15°C, so weit ich weiß, aber der Reihe nach.

Letzten Sonntag bin ich mit einem Kollegen von Brüssel aus nach Warschau geflogen und im Anschluss daran 2 Stunden mit dem Taxi weiter nach Lodz. Der Fahrer war teilweise etwas abenteuerlich unterwegs, wenn man bedenkt, dass der Winter gerade erst angefangen hatte und es stellenweise reichlich glatt war, aber nun gut, wir sind gesund und in einem Stück im Hotel angekommen. Die Zimmer waren klein, aber alles sehr neu und in einem super Zustand, alles was man so braucht aber wirklich auch nicht mehr. Im Hotel gab es kostenloses Wifi (sehr gut!) und ein Restaurant, mit einer sehr guten Auswahl. Ein weiteres Plus war der kurze weg zum Büro, was war nämlich quasi auf der anderen Seite einer großen Straßenkreuzung.



Was wirklich interessant an unserem Büro in Polen ist, ist dass es ziemlich jung ist. Die allermeisten, die da arbeiten sind jünger als ich oder ungefähr im gleichen Alter. Da ich allen Gerüchten zum Trotz ja noch ziemlich jung bin, könnt Ihr Euch ja die Altersstruktur in etwa vorstellen.

Ich war aus verschiedenen Gründern dort, einerseits ging es darum Wissen an unser Team dort weiterzugeben, was von Angesicht zu Angesicht viel einfacher ist, als übers Telefon oder Video Konferenzen andererseits habe ich auch zwei Präsentationen zusammen mit Kollegen gegeben. Eine über ein System, was wir dieses Jahr "erschaffen" haben und eine über das, was wir in unserer Abteilung in der Zukunft so vor haben. Ihr kennt ja meinen Schreibstil und meine Art - mit ein wenig Humor, kommt man immer gut an.

Natürlich kann man in Polen Abends auch prima Bier und Wodka trinken gehen, ich habe mich in der Woche aber zurückgehalten, da ich 1. auf Geschäftsreisen nicht über die Stränge schlagen will und ich 2. auch die Ganze Zeit mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, die ich aber mit einem neongelben Heißgetränk eines Kollegen aus Polen unter Kontrolle bekommen konnte.



Was das Wetter angeht, war es - wie gesagt - kalt und es gab jede Menge Schnee, so viel, dass am Montag manch einer erst gegen Mittag auf der Arbeit ankam und mancher am Abend mehre Stunden anstatt 20 Minuten bis nach Hause brauchte. Wenn das Hotel gegenüber ist und man da auch was Essen kann, nimmt man solche Verhältnisse etwas gelassener, als wenn man da selber noch mit dem Auto unterwegs ist.



Ich lebe ja im Ausland und muss mich hier durch viel in Niederländisch durchwursteln, aber wenn man mal in einem Land ist, wo man kein Wort lesen oder gar aussprechen kann war, dann ist man echt froh um jede Hilfe, die man bekommen kann. Außer im Hotel und im Büro, spricht da kaum jemand Englisch, vor allem nicht, die Generation vor meiner, denn die war ja schon aus der Schule raus, als die Wende kam.

Preislich ist das Land echt der Knaller, wenn man bedenkt, dass ich für ~400€ eine Woche im Hotel mit Frühstück gewohnt habe und auch zweimal dort Abends ein Zwei-Gänge_Menü gegessen habe. Elektronik und Benzin sind in einer ähnlichen Preisklasse, wie bei uns, aber Kost und Logis sind super-günstig, was sich vermutlich auch in den Löhnen dort widerspiegelt... Man sieht an vielen Stellen schon, dass da noch einige Gelder aus der EU hinfließen müssen, bevor die einen ähnlichen Standard, wie wir haben. Autobahnen z.B. gibt es fast gar nicht zumindest nicht auf der 2-Stunden-Fahrt von Warschau nach Lodz.

Zusammengefasst war die Reise gut, ich kenne unser Team da jetzt besser, die kennen mich besser, ich habe ein Land mehr in meiner Statistik (yay!) und ich werde sicherlich wieder kommen, hoffentlich mit besserem Wetter.

Kommentare:

  1. Das klingt doch nach einem sehr interessanten Aufenthalt. Wie ich bei den Fotos gesehen habe (nette Idee übrigens), gab's auch mal Bier mit Wodka abends. Ist das so eine polnische Version des bekannten Herrengedecks?

    Kurze Anmerkung noch: Kannst du links in deinen Texten etwas deutlicher (andere Farbe) hervorheben? Die übersieht man momentan sehr schnell.

    Ping mich mal an, bevor du wieder in die Heimat kommst, der Spekulationsaufstrich meiner Angetrauten neigt sich dem Ende :-)

    Beste Grüße,
    Mazi

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Links muss ich mir mal angucken, es scheint so, dass man das unter Windows schlechter sehen kann, als unter Linux, da es eine andere Gamma-Korrektur verwendet. Die Farben scheine unter Windows insgesamt etwas dunkler zu sein. Ich gucke mal, was ich dagegen tun kann.

    Ich komme in zwei Wochen und falls gewünscht, bringe ich etwas Spekulatius-Zeug mit, für Daniel nat. auch, der hat ja schließlich das letzte Quiz gewonnen.

    AntwortenLöschen
  3. GENAU SO SIEHT ES AUS!!!!

    Sach doch maln Datum, wann man Dich hier erwarten kann... Würde dann auch die Veltinsreserven auffrischen... By the way: Wenn mich nicht alles täuscht, haste mit dem Rauchen aufgehört?! Das hätten wir jetzt gemeinsam... Habe in meiner Reha damit aufgehört und bin nun schon fast 1/4 Jahr clean...

    Lass mal von Dir lesen, wann Du gedenkst, aufn Pils nach Deutschland zu kommen... Dann trinken wir mal wieder einen...

    Grüße Daniel

    AntwortenLöschen
  4. @Daniel
    Ich komme am am kommenden Wochenende nach D. Glückwunsch zum Nichtrauchen! Was genau meinst Du mit Reha?

    AntwortenLöschen
  5. Das können wir ja dann mal erläutern... Ich war drei Wochen wegen "Rheuma" (Details: http://de.wikipedia.org/wiki/Spondylitis_ankylosans) in Bad Eilsen zur Reha... Quasi: komprimierte Wirbelsäulengymnastik, Wärme- und Kältetherapie etc... UND da ich da erkältet hingekommen bin, waren die der Meinung: lassen sie mal das Rauchen sein... Und da habe ich es gelassen und es fehlt mir seitdem nicht... :)

    Dann lass uns mal nen Termin festhalten, an dem wir uns mal treffen... Wäre doch gelacht, wenn das dieses Mal nicht klappten würde..

    Grüße Daniel...

    AntwortenLöschen
  6. @Daniel Na das mit dem Rheuma klingt ja nicht so gut, hoffe das ist alles wieder in Butter. Das mit dem Nichtrauchen klingt dafür um so besser!

    Ich würde sagen, wir können Montag Abend ins Auge fassen, falls Dir das passt.

    AntwortenLöschen
  7. Montags ist bei mir immer so eine Sache... Da bin ich abends bei meinem Rückengymnastikkurs... Meine Fresse, bin ich alt... Haust Du nach den Feiertagen denn gleich wieder ab?! Ansonsten würde ich sagen: irgendwann zwischen den Feiertagen... Da ist die Arbeitswahrscheinlichkeit bei 50%... :) Und "Turnen" fällt auch flach...

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin beim 27c3 in Berlin bis nach Neujahr, mir würde also vorher besser passen. Wie isses am Dienstag oder Mittwoch? Ich habe noch nichts weiter vor...

    AntwortenLöschen
  9. Wie gesagt: ist halt nur blöd, weil ich am nächten Tag immer arbeiten muss und vorher ja nun auch... wie sieht es bei Dir denn am 23. aus?! am 24. habe ich frei, da kann es dann auch bei uns beiden abends ein bissl länger dauern... Sagen wir: 20h? Meld Dich doch mal per Mail: entweder privat oder d.gericke@inter-tech.de (Mo. - Fr.: 09:00h - 17:30h)

    Grüße Daniel

    AntwortenLöschen
  10. Ach schade, da haben wir uns genau verpasst in Lodz, ich war die Woche nach dir da!

    AntwortenLöschen